Property Magazine  ·  Berlin  ·  Düsseldorf  ·  Frankfurt  ·  Hamburg  ·  München  ·  Stuttgart  ·  International
  |  08. Oktober 2019

FCR erwirbt Gewerbeportfolio mit 7.200 m²

Erweiterung des Immobilienbestands

Die FCR Immobilien AG baut ihren Immobilienbestand um ein attraktives Gewerbeportfolio weiter aus. Das Portfolio besteht aus zwei Großhandelsfachmärkten in Duisburg und Kaiserslautern sowie einem Büro- und Geschäftsgebäude in Hagen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die bereits vollvermietete Gesamtfläche der drei Objekte beläuft sich auf rd. 7.200 m², die Grundstücksfläche auf rd. 22.000 m². Durch den Erwerb generiert FCR jährliche Mieteinnahmen in Höhe von über 750 Tsd. Euro. Der WAULT beträgt 5,4 Jahre.

Ankermieter der beiden Großhandelsfachmärkte in Duisburg (Boschstraße 12-14) und Kaiserslautern (Opelkreisel 28) ist der Fahrzeugteil-Händler WM SE. Das Büro- und Geschäftsgebäude in Hagen (Unter dem Hofe 10) dient als Firmenzentrale für die Heraeus Electro-Nite, ein Unternehmen auf dem Gebiet der Messtechnik.

„Mit Erwerb dieses äußerst attraktiven Gewerbeportfolios haben wir in 2019 bereits Objekte mit einem Volumen von mehr als 50 Mio. Euro angekauft und unseren Immobilienbestand kontinuierlich ausgebaut. Unsere Ankaufs-Pipeline ist auch für das weitere Wachstum weiterhin sehr gut gefüllt. Aktuell befinden sich 15 Objekte mit einem Gesamtvolumen von rd. 70 Mio. Euro im Ankaufsprozess“, kommentiert Falk Raudies, Gründer und Vorstand der FCR Immobilien AG.

Ankauf in Aschersleben
Neben dem Gewerbeportfolio hat das Unternehmen außerdem einen vollvermieteten Nahversorger im sachsen-anhaltinischen Aschersleben erworben. Auch hier wurde über den Kaufpreis Stillschweigen vereinbart.

Das 1996 auf einem rd. 5.000 m² großen Grundstück errichtete, vollvermietete Objekt verfügt über eine Verkaufsfläche von rd. 1.000 m² und über 70 Stellplätze. Langfristiger Ankermieter in dem Objekt ist der zur Rewe Group gehörende Lebensmitteldiscounter Penny.

„Das Objekt in Aschersleben entspricht genau unserem Ankaufsprofil. Als Handelsimmobilien-Spezialist fokussieren wir uns auf den Erwerb von Einzelobjekten mit einem Investitionsvolumen von 1 bis 70 Mio. Euro, bei Portfolios bis 100 Mio. Euro, in Städten ab 5.000 Einwohnern. Unser Augenmerk richten wir dabei auf bonitätsstarke Unternehmen des Groß- und Einzelhandels als Ankermieter, wie in diesem Fall Penny“, erläutert Raudies.
Drucken Diesen Artikel zu den persönlichen Favoriten hinzufügen
Kommentare zum Artikel
Die Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder.
Kommentar verfassen
Powered by Property Magazine
© Copyright 2006 - 2019